Teint 8 Artikel

Teint

Der perfekte Teint ganz einfach  

Der perfekte Teint ist eines der wichtigsten Grundlagen beim Schminken. Eine schöne glatte, gleichmäßige und frische Gesichtshaut, die ein strahlendes Aussehen verleiht, wünscht sich jeder. Mit dem richtigen Make-up und der richtigen Technik, bekommt man den perfekten Teint recht einfach hin. Ein paar Schritte führen ganz unkompliziert zum perfekten Teint.  

Die Vorbereitung auf das Make-up

Eine der Grundlagen für das perfekte Make-up ist eine gute Gesichtsreinigung, um die Gesichtshaut auf das Schminken vorzubereiten. Hierzu sollte man das Gesicht mit einem entsprechenden Reinigungsgel oder ähnlichem von Schmutz und Fett befreien. Danach ich es wichtig, eine pflegende Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Die Gesichtshaut ist nun gut auf das Schminken vorbereitet.

Die Foundation als Grundlage

Grundlegend für eine gute Foundation ist der passende Farbton. Um die richtige Tönung zu finden, sollte man einige Farbtöne bei Tageslicht auf der Haut testen. Allerdings unbedingt an der Stelle, an der man die Foundation später auch auftragen möchte, also im Gesicht. Am besten trägt man drei verschiedene Tönungen auf und wählt die, die farblich am besten mit der Haut verschmilzt.
Hat man die richtige Foundation gefunden, trägt man sie im Gesicht auf. Dazu kann man entweder einen Pinsel, einen Schwamm oder die Finger verwenden. Bevor man die Foundation im Gesicht verteilt, gibt man kleine Kleckse auf die Wangen, die Stirn, die Nase, das Kinn und die Oberlippe. Anschließend verteilt man sie zügig mit Streichbewegungen von innen nach außen im Gesicht. Damit keine auffallenden Ränder entstehen, ist es wichtig die Foundation unter dem Kinn und am Haaransatz gut zu verblenden.

Der Concealer für den frischen Look

Um dunkle Augenringe abzudecken, trägt man am besten einen Concealer auf. Für einen frischen Look verteilt man ihn unter den Augen, in den Augenwinkeln und auch ein bisschen auf den Lidern und unter den Augenbrauen. So werden die dunklen Augenringe abgedeckt und frische Highlights gesetzt.
Kleiner Tipp: Der Concealer sollte immer ein Ton heller als die Hautfarbe sein. Um dunkle Augenringe effizient abzudecken, eignet sich übrigens ein orangefarbener Concealer am besten. Um den Teint mehr Natürlichkeit zu verleihen, kann noch ein normaler Concealer  über den orangefarbenen aufgegtragen werden.

Puder für den Matteffekt

Um die Foundation zu fixieren und einen schönen matten Teint ohne lästiges Glänzen zu bekommen, trägt man zum Abschluss noch Puder auf. Am besten geht das mit einem Pinsel.

Contouring für den perfekten Look

Etwas aufwändiger gestaltet sich das Schminken mit der sogenannten Contouring-Technik. Hier werden im Gesicht verschiedene Partien mit hellen und dunklen Tönen entweder hervorgehoben oder kaschiert. So kann man die Gesichtsform ins rechte Licht rücken und optisch perfektionieren. Für das Contouring gibt es spezielle Contouring-Sets, die sowohl helle als auch dunkle Töne enthalten.

Mit Strobing für glänzende Highlights sorgen

Strobing heißt die Schminkmethode, bei der man kleine glänzende Highlights im Gesicht setzt. Geeignete Punkte im Gesicht für das Strobing sind zum Beispiel der Nasenrücken, das Lippenherz, die Mitte des Kinns, der höchste Punkt der Wangenknochen sowie über und unter dem höchsten Punkt der Augenbrauen. Die Gesichtspartien, bei denen mit Strobing Highlights gesetzt wurden, ziehen schlicht die Aufmerksamkeit auf sich. Das ist also eine tolle Methode, um eine Partie besonders hervorzuheben oder von einer anderen abzulenken.

Tipp für den perfekten Teint

Sollte der Teint nach dem Schminken wieder anfangen zu glänzen, auf keinen Fall eine weitere Schicht Puder oder Make-up auftragen. Stattdessen ein dünnes, saugfähiges Kosmetiktuch vorsichtig auf das Gesicht legen und leicht andrücken. Das Papiertuch saugt das Hautfett auf und der Teint ist wieder schön matt und frisch.

Alles für den perfekten Teint online kaufen

In unserem Online-Shop findet man die idealen Produkte für einen perfekten Teint von den italienischen Marken Bella Oggi und Pupa Milano.