Lippen 4 Artikel

Lippen

Verführerische Lippen mit dem richtigen Make-up

Verführerische Lippen, ein roter Schmollmund oder der dezente Nude-Look - mit dem richtigen Lippen-Make-up können aufregende Highlights gesetzt und ein ganzer Look definiert werden. Lippen-Make-up ist definitiv mehr als nur ein bisschen Lippenstift auftragen.

Matt oder glänzend, knallig oder nude

Lippenstifte gibt es mittlerweile in allen möglichen Varianten. Der klassische Lippenstift hat schon lange Gesellschaft bekommen und so hat man heutzutage die Qual der Wahl. Neben flüssigem Lippenstift, der extra langen Halt und einen Matteffekt verspricht, gibt es die glänzende Variante, das Lipgloss. Zudem gibt es Lippenstifte in fast allen erdenklichen Farben, von knallig über dezent bis hin zu Nude oder sogar Schwarz. Ob man nun den klassischen Look mit Lippenstift bevorzugt, lieber auf poppiges Gloss setzt oder die neuere Variante des flüssigen Lippenstifts favorisiert - hier entscheiden schlicht die persönlichen Vorlieben. Genauso wie bei der Farbe. Doch das Lippen-Make-up sollte natürlich auch zum Outfit und zum restlichen Make-up passen.

Wofür braucht man Lipliner?

Und dann gibt es noch den Lipliner - einige schwören darauf, andere lassen ihn lieber links liegen. Braucht man denn unbedingt einen Lipliner? Nein, braucht man nicht. Hat ein Lipliner Vorteile? Auf jeden Fall! Denn mit einem Lipliner kann das Auslaufen des Lippenstifts verhindert werden. Wenn die Lippen vor dem Auftragen von Lippenstift zunächst mit einem Lipliner nachgezogen werden, hält dieser den Lippenstift später in Form und verhindert, dass er in Hautfalten rund um die Lippen läuft.
Der Lipliner sollte jedoch immer die gleiche Farbe wie der Lippenstift haben, der mit ihm zusammen benutzt wird. Außerdem sollte man damit nur den Rand der Lippen nachfahren und niemals darüber hinaus zeichnen. Der Lipliner kann übrigens auch zum Fixieren des Lippenstifts benutz werden.

So hält der Lippenstift den ganzen Tag

Damit der klassische Lippenstift nicht schon beim ersten Nippen am Glas weg ist, gibt es einige Tricks, um den Lippenstift länger haltbar zu machen.

Zunächst müssen, wie beim Make-up generell, die Lippen gereinigt werden. Am besten reibt man hierzu mit einem zarten Tuch vorsichtig über die Lippen, um Hautschüppchen zu entfernen. Anschließend trägt man einen Lipliner auf und zwar auf der ganzen Lippenfläche. Der Lipliner sollte die gleiche Farbe haben wie der Lippenstift, den man im Anschluss darüber aufträgt. Der Lipliner als Grundierung gibt dem Lippenstift halt und sorgt dafür, dass er da bleibt, wo er hingehört. 

Um den Lippenstift länger haltbar zu machen, hilft auch der Trick mit dem Puder. Dazu kann entweder Babypuder oder Gesichtspuder verwendet werden. Zunächst sollte man die Lippen nach dem Reinigen mit einem Balsam oder etwas ähnlichem pflegen. Danach trägt man eine dünne Schicht Puder auf die Lippen auf. Im Anschluss kann der Lippenstift aufgetragen werden. Indem man ein Kosmetiktuch zwischen die Lippen presst, entfernt man überschüssigen Lippenstift von den Lippen. Wenn fast nichts mehr am Tuch zurückbleibt, nimmt man ein frisches Kosmetiktuch. Am besten ein sehr dünnes oder nur ein bis zwei Lagen des Tuchs. Dieses presst man vorsichtig auf die Lippen und pudert erneut mit einem Pinsel darüber. Das gibt dem Lippenstift den ultimativen Halt.

Das passende Lippen-Make-up online kaufen

In unserem Onlineshop findet man eine große Auswahl an Produkten für das perfekte Lippen-Make-up von den italienischen Marken Pupa Milano und Bella Oggi - damit lassen sich die Lippen efffektiv in Szene setzen.