Lexikon

A

After-Shave
Alkoholhaltiges Rasierwasser, welches die Haut nach dem Rasieren desinfiziert.

After-Shave Balsam
Pflegende Emulsion, welche nach der Rasur die Haut beruhigt und pflegt.

Ambra
(Amber) wurde früher auf der Meeresoberfläche geerntet und war der ausstoss aus dem Magen von Pottwalen. Heute wird meist Amber synthetisch hergestellt.

Antitranspirantien
Stoffe, welche überwiegend in Deodorants eingesetzt werden, um die Schweißbildung zu regulieren.


B

Basisnote
ist der letzte Teil des Duftablaufes und enthält langhaftende Bestandteile.

Bodylotion
Emulsion mit entweder höherem Fett- oder Feuchtigkeitsgehalt, welche vor allem nach dem Duschen oder Baden einmassiert wird, um das Austrocknen der Haut zu verhindern.


C

Ceramide
Ein wichtiges Element der Fette in der Hornhautschicht. Sie lagern zwischen den Hornzellen. Sie haben die besondere Fähigkeit Feuchtigkeit zu binden und können deshalb den Feuchtigkeitsverlust der Epidermis verringern und einen Mangel an Hornschichtlipiden ausgleichen.


D


E

Eau de Parfum:
Eau de Parfum ist eine alkoholische Parfumlösung, die 8 bis 15% Parfummischung aufweist und dementsprechend intensiver ist und länger anhält.

Eau de Toilette:
Eau de Toilette ist eine Parfumlösung, die auf Alkohol oder Wasser basiert. Der Duftstoffanteil kann bis zu 10 % erreichen.
Da Eau de Toilette wird es zumeist dazu verwendet, leichtere Düfte zu kreieren. Dies ist auch das gängigste Produkt auf dem Parfummarkt.

Eau de Cologne:
Lösung von ungefähr 3% Parfummischung auf einer Alkohol-Wasser-Basis. Kölnisch Wasser ist damit sehr viel leichter als ein konzentriertes Parfum. Eau de Cologne für Männer ist üblicherweise um einiges konzentrierter als Eau de Cologne für Frauen.

Elastin
Faserprotein und Bestandteil des Bindegewebes, das der Haut Elastizität verleiht.

Emulsion
Enthält einerseits Wasser bzw. wasserlösliche Stoffe, andererseits aber auch Öle bzw. öllösliche Stoffe. Eine sogenannten Öl-in-Wasser Emulsion verteilt sich besonders gut auf der Haut und zieht schnell ein, da das Öl die Innere und Wasser die äußere Phase bildet. Bei einer Wasser-in-Öl Emulsion dagegen bleibt ein schützender Film zurück, da das Wasser die Innere und Öl die äußere Phase bildet. Der Vorteil bei einer Wasser-in-Öl Emulsion ist, dass die obere Hautschicht mit Feuchtigkeit angereichert wird.


F

Freesie
ein blumiger und leicht pfeffriger Duft aus der Gattung der Irisgewächse.


G


H

Die Herznote
ist in den Stunden nachdem sich die Kopfnote verflüchtig hat zu riechen.


I


J


K

Die Kopfnote
ist unmittelbar nach dem Auftragen des Parfüms auf die Haut wahrzunehmen. Da sie für den ersten Eindruck und die Kaufentscheidung wichtig ist, ist die Kopfnote meist intensiver als die anderen und wird von leichtflüchtigen Duftstoffen geprägt.

Kosmetik
Kosmetik stammt von dem griechischen Wort „Kosmos“ und bedeutet „Ordnung der Natur“. Sie ist die Kunst, die Ordnung und damit die Schönheit des Körpers zu erhalten und zu fördern. Schon die alten Ägypter stellten aus Naturprodukten Creme- und Salbenrezepturen her.


L

Lipgloss
Als Lipgloss (auch Lip gloss, engl. für Lippenglanz) bezeichnet man verflüssigte, mit Pflege-und Feuchtigkeitsspendenden Stoffen angereicherte Lippenfarbe, oftmals transparent oder durchschimmernd,aber auch mit Metallic, Glanz oder Glitzereffekt erhältlich. Lipgloss gibt es in nahezu jeder Ausführung, Farbe und Aroma und wird von den meisten Kosmetikherstellern in so gut wie jeder Preisklasse angeboten. Jüngere Frauen ziehen Lipgloss oft dem Lippenstift vor bzw. nutzen ihn als Einstiegsprodukt in die Kosmetikwelt, da er mit einem jungen, sexy look assoziert wird – aber auch ältere Frauen tragen ihn gerne, da er kleine Lippenfältchen kaschiert.

Liposome
Sogenannte Wirkstoffträger in kosmetischen Hautpflegeprodukten. Es handelt sich um mikroskopisch kleine Kügelchen aus Lecithin, deren Struktur ähnlich denen der Hautzellmembranen ist.

Lotion
Flüssiges Kosmetikum, das man zum Reinigen, Erfrischen und Pflegen der Haut anwendet.


M


N

Neroli
wird aus den Blüten des Bitterorangenbaum gewonnen.


O


P

Panthenol
= Panthenol spielt eine wesentliche Rolle im Hautstoffwechsel. Panthenol erhöht das Feuchthaltevermögen der Haut und hat somit pflegende Eigenschaften und verbessert die Elastizität der Haut. Es unterstützt die Neubildung der Hautzellen und trägt so zur Regeneration bei. Darüber hinaus hat Panthenol auch juckreizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften.


Q


R


S


T

Tonic
Gesichtswasser zur Belebung der Gesichtshaut nach der Reinigung. Je nach Wirkstoff adstringierend, beruhigend oder feuchtigkeitsspendend.


U


V

% Vol.
Angabe der Verdünnung des reinen Alkohols (Äthanol 99,8-%-ig) mit Duftwasser:

  • Parfum ca. 95-%-iger Alkohol
  • Eau de Parfum ca. 85-%-iger Alkohol
  • Eau de Toilette ca. 80-%-iger Alkohol
  • Eau de Cologne ca. 70-%-iger Alkohol
  • After Shave ca. 65-%-iger Alkohol

Vetiver
(Vetiveria zizanioides ) ist ein tropisches, ursprünglich aus dem tropischen Asien kommendes Süßgras. Die Grashorste haben einen Durchmesser von etwa 30 cm, die Höhe der Pflanze beträgt 50 bis 150 cm.
Die ätherischen Öle des Vetivers werden in der Parfümherstellung, Aromatherapie und Naturheilkunde verwendet. Die Vetiverwurzel wird auch als Räucherwerk benutzt.


W


X


Y


Z

Zeder
(cedar) ist eins der ältesten Duftstoffe die in der Parfümerie verwendet wird. Das Öl wird meist aus dem Holz, aber auch den Wurzeln und den Nadeln gewonnen.  Der Duft ist von Zedern ist holzig, würzig und balsamisch.


Wissenswertes:

  • Gegenwärtig sind insgesamt ca. 1.100 Düfte (hochwertige Parfums) im Handel erhältlich, jedes Jahr werden ca. 200 neue Düfte eingeführt, davon ca. 60-80 Luxusdüfte.
  • 97% der Neuerscheinungen werden binnen drei Jahren wieder eingestellt, da sie sich nicht wirtschaftlich am Markt durchsetzen konnten.

Preise

  • 1 kg Rosenöl kostet ca. 5.000 Euro.
    Dafür müssen 5 Tonnen Blüten gepflückt werden;
    ein Pflücker schafft etwa 50 kg am Tag.
  • 1 kg Tuberose (Nachthyazinthe)-Öl kostet 5.000 - 10.000 Euro.
    Die Öle sind also teuerer als Gold.