BB & CC Cream 3 Artikel

BB & CC Cream

BB & CC Cream für einen hautoptimierenden Effekt

BB und CC Creams sind kleine Alleskönner für die Gesichtshaut und bestehen zum Teil aus Make-up und zum Teil aus einer Feuchtigkeitspflege und sorgen so für eine natürlich aussehende, schöne Haut. Das macht diese Cremes ideal für alle, denen ein normales Make-up zu schwer auf der Haut ist und die etwas Leichteres bevorzugen.
Diese Cremes haben genug Pigmente, um den Farbton der Haut auszugleichen, sehen aber dennoch natürlich aus und fühlen sich auch so an. Und die Verwendung einer BB oder CC Cream ist wunderbar einfach, um eine natürliche, zarte Abdeckung zu erreichen: einfach auftragen und mit den Fingerspitzen oder einem Make-up-Schwämmchen gleichmäßig einmassieren. Die Cremes kann man entweder allein als tägliche Feuchtigkeitspflege oder als Grundlage unter dem Make-up verwenden.

Was genau ist eine BB Cream?

BB Cream ist die Kurzform für "Blemish Balm". Diese getönten und pflegenden Tagescremes bringen einige hautoptimierende Vorteile mit sich: sie decken leichte Unebenheiten ab, frischen den Teint auf, bringen die Haut zum Strahlen, versorgen sie mit Feuchtigkeit und sorgen so für ein frisches und strahlendes Aussehen. Üblicherweise enthalten BB Creams auch Anti-Aging Wirkstoffe, die die Haut vor vorzeitiger Hautalterung schützen sowie einen Lichtschutzfaktor zum Schutz der Haut vor schädlichen Sonnenstrahlen. Aufgrund ihrer leichten Textur, fühlt sich eine BB Cream angenehm auf der Haut an und deckt leichte Unebenheiten ab, ohne wie ein herkömmliches Make-up die Poren zu verstopfen.

Was ist eine CC Cream?

CC Cream steht für "Color Corrector" und bedeutet die Korrektur von unregelmäßigen Farbtönen. Der Schwerpunkt liegt hier mehr auf den Inhaltsstoffen, sie hat etwas mehr Deckkraft als eine BB Cream und die Anti-Ageing-Wirkung steht stärker im Vordergrund. Mit einer CC Cream lassen sich Rötungen und Pigmentflecken besser kaschieren, als mit einer BB Cream.

Was ist der Unterschied zwischen BB Cream und CC Cream?

Grundsätzlich sind beide Varianten eine getönte Tagescreme, die das Hautbild optimieren und Unebenheiten ausgleichen. Doch während BB Creams vor allem für unkomplizierte Hauttypen geeignet sind, sind CC Creams auch für anspruchsvollere Haut ideal.
Für Frauen mit normaler oder empfindlicher Haut, die keine übermäßige Rötungen oder Unreinheiten aufweisen, ist eine herkömmliche BB Cream der ideale Begleiter im Alltag. Diejenigen, die zu eher fettiger oder unreiner Haut neigen, sollten bei der Auswahl der richtigen BB Cream darauf achten, dass die Creme zum Hauttyp passt. 
Alle Frauen mit etwas reiferer Haut und ersten Fältchen sowie Frauen mit einem eher unebenmäßigen Teint mit Rötungen oder Pigmentstörungen, empfiehlt es sich, zu einer CC Cream zu greifen.