Acca Kappa 204 Artikel

Acca Kappa

ACCA KAPPA: Mit Leidenschaft, Visionen und zwei Buchstaben zum Erfolg

Hermann Krüll war ein Glücksritter. Besser gesagt, ein Entrepreneur par excellence. Mit Mut und Neugierde machte sich der junge Preuße im Jahr 1869 auf, von Halle aus sein Glück im Süden zu suchen. Der Suezkanal war gerade eröffnet worden, Schiffe und Eisenbahn machten nicht nur das Reisen schneller und angenehmer, sondern brachten auch kostbare Waren immer schneller aus den entlegensten Winkeln der Erde nach Europa.

Das Glück sollte für Krüll eigentlich daraus bestehen, in der venezianischen Lagunenstadt Erfahrungen als Kaufmann zu sammeln. Gründergeist schien dem Hallenser aber bereits in die Wiege gelegt zu sein. Denn die Geschäfte in Venezien liefen auf Anhieb gut.

Im nahen Treviso entdeckte der Pionier eine Bürstenmanufaktur und erkannte sogleich die großen Potenziale des Unternehmens. Der Standort war mit Bedacht gewählt: Aus dem fernen Osten kamen feinste Rohmaterialien wie Wildschweinborsten auf großen Schiffen in die Lagune. Daraus fertigten die Kunsthandwerker mit großem Geschick edelste Bürsten und Kämme. Es war die Geburtsstunde der Bürstenfabrik H. Krüll & Co. und des späteren Unternehmens Acca Kappa. Der Name steht für die italienische Aussprache der Initialen H (Acca) und K (Kappa) - also für Hermann Krüll. Man ist geneigt zu schmunzeln über die Tatsache, wie oft der preußische Händler seinen Namen wohl buchstabieren musste! Aber: Krüll verliebte sich in seine neue Heimat und blieb.

Die Visionen des Gründers Hermann Krüll legten den Grundstein für ein traditionsreiches Handwerksunternehmen, das heute in der vierten Generation geführt wird. Zunächst als Nischenmarke für edle Bürsten aus Naturhaar (von der Haarbürste über Rasierpinsel bis hin zu Zahnbürsten). Später kamen Körperpflegeprodukte und Parfüms aus allen betörenden Ingredienzen, die das Mittelmeer zu bieten hat, dazu. Krüll vereinte auf einzigartig harmonische Weise alles Gute aus seiner alten und neuen Heimat: Preußische Verlässlichkeit spiegelt sich in der hohen Qualität der Produkte. Die Kunstfertigkeit seiner Mitarbeiter und die mediterranen Inhaltsstoffe stehen für italienische Kultur und Lebensart. Viele Beschäftigte arbeiten ein Leben lang für Acca Kappa. Die Identifikation mit den liebevoll hergestellten Produkten ist immens hoch.

Die Visionen des Gründers werden noch heute in wegweisenden Innovationen umgesetzt: Alle Materialien und Inhaltsstoffe stammen aus nachhaltigem ökologischem Anbau, werden mit Sorgfalt ausgesucht und von Hand verarbeitet. Mit Respekt vor Mensch und Umwelt.

Dies ist auch in der vierten Generation das Credo des Familienbetriebes, dessen Geschicke seit 1990 Urenkelin Elisa Gera lenkt. Weitsicht und Unternehmergeist scheinen in ihren Genen zu liegen, denn sie öffnete Acca Kappa das Tor zur Welt. Nicht nur mit den legendären Luxus-Bürsten. Heute gehören auch reichhaltige Cremes und Lotionen, einzigartige Parfüms und Raumdüfte sowie Rasur- und Pflegelinien für Herren zum Portfolio des Betriebes - aus natürlichen Rohstoffen und Naturmaterialien. Viele sind eine Reminiszenz an die Ursprünge des traditionsreichen Unternehmens. Urgroßvater Hermann Krüll wäre stolz auf sie.

Bei dambiro finden sich weit mehr als 200 Produkte aus verschiedenen Linien von Acca Kappa. Etwa die umfassende Pflegeserie Muschio Bianco mit dem unwiderstehlichen Duft von Lavendel und Wachholder, Moschus und Bernstein.

Als deutscher Onlinehandel mit italienischen Wurzeln fühlen wir uns Krülls Visionen verbunden. Auch im Sortiment von dambiro.de finden sich zahlreiche nachhaltige, ökologische Produkte.